Freitag, 5. November 2010

Romanescosuppe


Die klassischen Kohl-Rahmsuppen gab es hier ja schon alle, nur die Romanescosuppe fehlt noch.
Und hier ist sie - schön in der Farbe, gemäßigt im Kohlgeschmack:

Romanescosuppe

Romanescosuppe
ca. 4 Portionen
  • 1 Romanesco (geputzt und in Röschen)
  • 3 große Kartoffeln (geschält und in Würfel)
  • 4 Schalotten (grob klein geschnitten)
  • Milch, Sahne, Gemüse- oder Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Piment d'Espelette
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
In einem großen Topf das Olivenöl und die Butter erhitzen, Schalotten zugeben, kurz anbraten, dann Romanesco und Kartoffeln zugeben.

Romanesco Topf

Anschwitzen, mit Gemüsebrühe (zur Not geht auch Wasser) bedecken und zum Kochen bringen. Zurückdrehen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Etwas Flüssigkeit (ca. 1/3) abgießen. Mit einem Stabmixer das Gemüse pürieren, mit den Gewürzen abschmecken und mit Milch, Sahne oder geschlagener Sahne je nach Kalorienbedarf und gewünschter Konsistenz "verlängern".

Ggf. mit Croutons oder Schinken oder geräuchertem Lachs servieren.

Kommentare:

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Vielleicht haette man ja trotzdem ein paar Roeschen vom Kohl drin schwimmen lassen koennen. Ich finde sie so wunderschoen anzuschauen!

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Ich brings ja nicht übers Herz den zu pürieren. Der ist so hübsch.