Dienstag, 18. Januar 2011

Wildgulasch


Wildgulasch ist auch so etwas, was ich eigentlich in keinem Restaurant esse - aus Angst, nur die "letzten" Reste zu bekommen. Außerdem sind mir diese dicken, dunklen, pampigen Saucen, in denen dann das Gulasch schwimmt, ein Greuel.

Da ist es mir um so lieber, wenn mein Stadtmetzger mir Hirsch- und Rehrückenstücken als Gulasch anbietet. Was für ein luxuriöses, feines und schnelles Abendessen:

Wildgulasch

Leicht mehlieren und mit Schalotten in der Pfanne anbraten. Mit etwas Portwein ablöschen, würzen, Preiselbeer-Marmelade und minimal Sahne unterrühren und noch leicht rosa zu Papardelle essen.

Fehlt nur noch ein Glas Blauburgunder und die Welt ist in Ordnung. :-)

Kommentare:

...Frau Kampi... hat gesagt…

yammi! Und vom Burgunder hätt ich auch gern was!

lamiacucina hat gesagt…

Der fehlende Burgunder ist nur rhetorisch gemeint :-)

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ach, nur so kurz gebraten? Ich mag's ja lieber, wenn alles stundenlang schmort.

Nathalie hat gesagt…

@Frau Kampi
Ob ich da etwas abgebe?

@lamiacucina
Erwischt! :-)

@Bolli
Wenns ganz zart ist - warum nicht auch mal so?

Eva hat gesagt…

Neid - auf deinen Metzger! :-)

Norma hat gesagt…

Magst Du jetzt angedickte Soßen generell nicht oder nur die nicht, die pampig geworden sind, weil sie falsch behandelt wurden?

Empfindest Du jede angedickte Soße als pampig, egal, nach welcher Technik sie angedickt wurde?

Was genau empfindest Du als pampig, die Konstistenz, das Wissen, dass in einer gebundenen Soße ein Binder drin ist, also entweder ein Hauch Mehl, etwas Speisestärke oder aufmontierte Butter?

Bolliskitchen hat gesagt…

die Bezeichnung Gulasch irritierte mich im Zusammenhang mit der kurzen Bratzeit,taht's all!

Und, jetzt erklâre uns mal, was pampig ist!!!! Am besten als Doktorarbeit!

barcalex hat gesagt…

Gulasch hab ich lieber lange geschmort, aber warum nicht mal die kurze Variante probieren.

Barbara hat gesagt…

Mit Wildgulasch hatte ich in einer Gaststätte hier in der Region auch schon mal richtig Glück, oberlecker. Ich bin meist zu faul, sowas selbst zu machen wg. der langen Schmorzeit.

Gute Idee, so kurz zu brutzeln.

Nathalie hat gesagt…

Bevor noch jemand "pampig" wird, daß ich zu langsam antworte, hier meine Definition von "pampig":

@Norma
Saucen, die nicht mehr fließen, weil sie zu dick sind - wahrscheinlich ohne Wissen irgendwelcher Technik.
Auch in meinem heutigen Rezept wird mehliert und bei manch anderen (Mehl-)Butter gebunden - das ist für mich ok.
Aber wie immer - alles Geschmacksache.

@Bolli
Doktorarbeit? Das hättest Du wohl gern. :-)

bolliskitchen hat gesagt…

Nathalie, also ehrlcih, das ist mir jetzt allez zu wischiwaschi, Du hast nicht genau auf die Fragen geantwortet!
Was empfindest Du denn genau, wenn Du pampige Saucen ist? Brechreiz, Husten, Erstickung? Bitte ankreuzen....

Nathalie hat gesagt…

@Bolli
Antwort A - Brechreiz.
;-)

Heike hat gesagt…

Ja..das kenne ich ..ich mag auch nur hausgemachten Gulasch...LGHEike