Donnerstag, 28. April 2011

Spargelrisotto mit Lammfilets


Heute - respektive am Ostermontag - gabs dann wieder niederbayerisches Lamm, ganz feines Filet zusammen mit einem fast noch feineren Spargelrisotto. Innerhalb kurzer Zeit während eines Schreibtischtags gemacht und unglaublich gut!


Spargelrisotto

Spargelrisotto mit Lammfilets
(2 Portionen)
  • 1 Schalotte
  • 250 g Baby-Spargel
  • 400 ml Spargelsud (vom Kochen des Spargels)
  • 5 EL Olivenöl
  • 150 g Risotto-Reis (bei mir Carnaroli)
  • 2 El gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette
  • 6 Lammfilets
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Butter
Baby-Spargel schälen und bißfest kochen. Abgießen, Sud aufheben.

Schalotte würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte darin glasig dünsten. Reis zugeben und gut umrühren, so daß der Reis mit Öl überzogen ist. Ca. 3 Minuten dünsten, dann mit Sud ablöschen, köcheln lassen. Immer wieder so viel Sud zugießen, daß der Reis bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 20-25 Minuten garen. Dabei immer wieder etwas heißen Sud zugießen, sobald sie vom Reis fast aufgesogen ist.

Kurz vor Schluß das Risotto kräftig würzen, Petersilie unterrühren und die Spargelspitzen unterheben.

Parallel in einer Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen und die Lammfilets kurz rundherum anbraten.

Gemeinsam anrichten.

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

dieses Fleisch gefällt mir dann aber auch gleich besser!!!!

das.Sternenkind hat gesagt…

ich liebe spargelrisotto :) sieht toll aus!

Barbara hat gesagt…

Schön! Das gibt einen freien Kopf an einem Schreibtischtag - perfekt! :-)

tobias kocht! hat gesagt…

Bei mir gab es Spargelrisotto bislang immer mit grünem Spargel. Muss ich mal probieren.