Mittwoch, 29. Juni 2011

Tarte Fine Pomme et Camembert


Nach vielen, sehr guten Steak und Burgern, aber auch Fisch in USA wünschte sich der Herr der Cucina etwas vegetarisches. Da kam mir diese Tarte aus der "Saveurs" Nr. 183, gerade recht.
Ein Festessen für den Herrn der Cucina! (Für mich eher nicht, außer dem Blätterteig vertrage ich davon nichts. Parallel entstand für mich ein kleiner Flammkuchen.)
Im Original ist die Tarte noch mit etwas Rucola belegt.

Tarte fertig

Tarte Fine Pomme et Camembert
2 Portionen
  • 1 frischer Blätterteig für ein Backblech
  • 1 Camembert (200 g)
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 mürbe Äpfel
  • Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Tarte roh

Die Äpfel säubern und in sehr feine Scheiben schneiden. Den Camembert in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Blätterteig mit den Äpfeln, Camembert und den Pinienkernen belegen. Pfeffern. Olivenöl darauf gießen. 20 Minuten in den Ofen schieben.

Kommentare:

Ina hat gesagt…

Boah, klingt das LECKER! Phantastische Kombination!

Liebe Grüße,
Ina

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Das sind fein aus!

lamiacucina hat gesagt…

schmeckt sicher gut, auch wenn ich die klassische Birne anstelle des Apfels vorgezogen hätte.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

im Winter dann gerne, aber jetzt nicht gerade so mein Ding, und Apfel hat seinen Sinn Robert, beides aus der Normandie....

Eva hat gesagt…

Erst mal: willkommen zurück! :-)

Ich hätte dem Herrn der Cucina da gerne bei geholfen!

Carmen hat gesagt…

Das merke ich mir :-)

ingrid hat gesagt…

Rückmeldung:
Mir hat es allerwunderbarst!!!! geschmeckt; Kerne hatte ich keine zuhause; ich habe noch Zwiebelringe oben drüber gelegt und es war köstlich und außerdem sehr schnell und einfach zubereitet. Viellicht ersetze ich allerdings nächstesmal den Blätterteig durch was anderes.
Meine Männer allerdings....
mein Sohn hat die Hälfte gegessen und gemeint, das schmecke ihm wirklich nicht; den Rest aß dann sein Vater, der sich theoretisch die Kombi von Käse und Äpfeln gar nicht vorstellen konnte... aber dann doch alles verputzt hat.
Liebe Grüße
Ingrid

Michael hat gesagt…

Vielen Dank für das Rezept, es war sehr lecker. Wobei ich überlege, ob ich den Camembert nicht durch einen kräftigen Schafskäse austausche.

prjanik hat gesagt…

Coole Kombi, haben wir heute ausprobiert. Hab als Käse Ziegen-Camembert genommen und noch bisserl vom frischen Thymian drüber gestreut.
Mit Birne kann man das bestimmt auch machen und/oder noch in feine Ringe geschnittene rote Zwiebel dazu geben.
Danke fürs Rezept :D