Freitag, 1. Juli 2011

D - Lufthansa LH 412 - Economy Class


Und los gehts mit der
Urlaubsberichterstattung!

Wegen meiner Flugangst versuche ich, die Starts und Landungen zu reduzieren, und glücklicherweise ist München im internationalen Flugnetz ein Nabel der Welt. So gings brav mit der Lufthansa direkt nach Newark (bei New York) - theoretisch. Dazu aber später mehr.

Gebucht wurde vor Monaten für den Hin- und Rückflug Economy - den Rückflug erhöhten wir dann noch kurzfristig per Meilen zur Business.

Kamillentee Abflug

Für mich war das Essen an Bord kein Thema, ich laborierte ja noch an EPEC rum. So gab es kurz vor Start noch ein Gläschen heißes Wasser für meinen Bonomelli-Kamillentee im Dallmayr-Café am Boden, in der Luft dann nur noch Wasser und Bananen.

Start MUC LH412

Der Herr der Cucina "genoß" in der Luft die Küche der Economy-Küche in Form von "Pasta" aus der altbekannten Auswahl "Chicken or Pasta" und dem Knabberzeug vorneweg.

Abendessen Hinflug

Der Snack in Form einer Pizza kurz vor der Landung wurde vom Fotoapparat verweigert - ebenso wie von meiner Begleitung.

Der Flug war ruhig, ich kurz vor der Küste der USA dann auch.

Ueber den Wolken

Bis ich (Bin ich eigentlich die einzige, die immer wieder Flughöhe, Fluggeschwindigkeit und Flugrichtung auf den Monitoren überprüft, um ggf. dem Kapitän auf Unregelmäßigkeiten aufmerksam machen zu können? :-) ) eine Schlangenlinie kurz vor Boston auf unserer Flugroute sah.

Ich: Schau mal, da stimmt was nicht.
Er: Na, da wird halt der Flugraum vor Boston abends voll sein.

... nächste Schlangenlinie ...

Ich: Schau mal, schon wieder. Da stimmt was nicht.
Er: Vielleicht umfliegt er schlechtes Wetter.
Ich: Hmmmmmmmmmpf ...

... New York verschwindet als Ziel vom Bildschirm, das Flugzeug fliegt eine Kurve und direkt in den Norden. Die Rombe, die bis jetzt New York als Ziel markiert hatte, befindet sich jetzt bei Montreal. ...

Ich: Wir fliegen nach Montreal !!!!!!!
Er: So ein Schmarrn.
Ich: Schau hin! WIR! FLIEGEN! NACH! MONTREAL!

... 5 Minuten später ...

Captain: Hier spricht Ihr Captain. Leider sind alle New Yorker Flughäfen wegen eines schweren Unwetters gesperrt. Wir weichen nach Montreal aus und warten dort, wie es weiter geht.

Anflug Montreal
Anflug Montreal

... 4 Stunden dann Warten im Flieger in Montreal (übrigens: wenn ein Flugzeug am Boden steht, schlafe ich wunderbar auch in Economy-Sitzen), danach ...

Captain: Wir können nach New York starten.

Mit knapp vier Stunden Verspätung trafen wir mit unserem theoretischen Non-Stop-Flug in New York mitten in der Nacht ein und - wunderbarerweise - wartete unser Shuttle-Service mit einem Namensschild tatsächlich noch auf uns und brachte uns in kurzer Zeit mitten in die Stadt.
t.b.c.

Kommentare:

lunchforone hat gesagt…

Merkwürdigerweise ist LH eine der Linien mit denen ich gerne D. oder Europaweit fliege, Langstrecke seit über 10 Jahren aber nicht mehr.
Wie war den so der Service?
Und was für ein Pech das ausgerechnet dich mit Flugangast einen Umleitung getroffen hat.

lamiacucina hat gesagt…

Der Knick am Flügelende hätte mich bedenklich gestimmt. Glück gehabt, dass er nicht abgebrochen ist ;-)

Nathalie hat gesagt…

@lunchforone
Service war auf Hin- (Economy) und auf Rück-Flug (Business) sehr gut. Gar keine Probleme.
Der Sitzabstand in der Economy ist bei der Lufthansa (im Vergleich z.B. zur Air France) noch erträglich.
Was fliegst Du auf Langstrecke?

@lamiacucina
Der Herr der Cucina hat mir mehrfach (!) während des Fluges versichert, daß das völlig normal ist. :-)

Birgit hat gesagt…

auch ich buche wenn möglich nonstop-flüge und vermeide zusätzliche starts und landungen, buche am liebsten diese schweizer fluglinie (pseudosicherheit), kontrolliere immmer auf der anzeige, ob noch alles passt, registriere besorgt jeden rumpler und sitze irgendwo in asien, südamerika usw. lieber 20 stunden im bus, als 30 min im flieger. du bist also definitiv nicht die einzige;)

freu mich schon auf die fortsetzung...

grain de sel hat gesagt…

Sehr kurzweilig, Deine Flugreise - zu lesen. Bewundernswert auch, dass du nix über die Größe der Sitze in der Economy Class geschrieben hast?! Oder sind die nach Amerika größer??

Super witzig übrigens deine Kuchenbestellung bei Mama über Robert :)!

Nathalie hat gesagt…

@grain de sel
Die Größe der Economy-Sitze? In der Breite ganz ok für mich. :-) Beim Abstand? Zu wenig - obwohl ich nicht groß bin. Aber zur Ehrenrettung der Lufthansa - immer noch ein bißerl mehr als in vielen anderen, wie z.B. bei der Air France.
Aber wenn mal ein Business-Upgrade drin ist, freue ich mich schon seeeeeeehr.

nata hat gesagt…

Auweia, ich hätte in Montreal den Weiterflug verweigert. Aber ich weiß schon, warum ich so selten fliege...

Anonym hat gesagt…

*grusel*
;-)
VG,
Claudi

Dinkelhexe hat gesagt…

Unser letzter Flug war 2005 nach Dallas, Texas. Der Urlaub war traumhaft, aber dieser Flugangst werde ich mich nie wieder aussetzen.
Wenn ich fliegen sollte, hätte der liebe Gott mir Flügel gegeben ;o)
Liebe Grüße, Renate

Deine Flugreisen-Erzählung gefällt mir und freue mich schon auf den nächsten Teil.

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung des Reisberichtes. Wir versuchen auch die Flugstops zu vermeiden, obwohl das in unserer Lage zu gut wie unmoeglich ist. Dafuer buchen wir jetzt First Class, mit unseren Meilen, da laesst sich die Flugangst besser aushalten....free drinks, etc. ;)