Dienstag, 23. August 2011

Biergarten-Zeit - Wienerle-Radieserl-Gurken-Salat


Es ist warm - endlich, es ist
Sommer in der Stadt. Die Wohnung heizt sich auf, auf dem West-Balkon ist in den Abendstunden zu heiß, um draußen zu essen.

Was macht dann der Münchner? Er tut so, als würde er in den Biergarten "fliehen". Aber das tut er nicht, dazu hat er seine Biergärten zu gern. Biergärten, in die man alles außer Getränke mitbringen kann. Diese Tradition, die Körbe, die Tischdecken, die Schüsseln, Salate, Würstel, Käseplatten ist für mich eine ganz wunderbare Sache - da geht mir das Herz auf.

Und so schnappten wir gestern abend wieder mal unsere Sachen, Tischdecke, Teller, Salz, Pfeffer, Servietten, Müllbeutel, Bierdeckel, Senf, Meerrettich, Salami, Tiroler, Butterkäse ...
Ein Salat gehört eigentlich immer dazu - manchmal ein Panzanella, ein klassischer Wurstsalat oder dieser erfrischende Wiener-Radieserl-Gurken-Salat, angemacht ganz einfach mit Salz, Pfeffer, Weißweinessig und Olivenöl.
Ein Biergarten-Handy-Schnappschuß:

Wienerle-Radieserl-Gurken-Salat

Gekauft werden nur große Brezen und das Bier - gestern in der Hirschau schon ein Oktoberfestbier von Spaten, als Vorbereitung auf die Wiesn! Der Ochs wartet nämlich schon.
Prost!

Der Stadtneurotiker drückte gestern die Vorfreude so treffend aus:

Wiesn Advent

Kommentare:

lunchforone hat gesagt…

Nicht nur in München auch hier hat ein Biergaten das ganze eingeführt (an einem Tisch), allerdings scheint niemand so recht sich dafür zu erwärmen. Was ich persönlich sehr schade finde.

jemand bloggt hat gesagt…

Ui,der Salat sieht toll aus! Wird nachgebaut:) Liebes Grüßli!

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Biergarten, Wienerle und a Bier, schee!

Helga hat gesagt…

Ich kann den Salat nur weiterempfehlen;-)

Hesting hat gesagt…

Hachja, und ich kann am Samstag nicht mit Euch biergarteln, schnüff!