Sonntag, 18. September 2011

USA - Washington - Library of Congress


Eine der größten positiven Überraschungen des Urlaubs war die Library of Congress. Nicht wegen des Lesesaals, den man schon aus verschiedenen Berichten und Spielfilmen kennt. Aber von vorn:

Vom Visitor Center des Capitols kann man über einen unterirdischen Gang direkt in die Kongressbibliothek laufen. Man erspart sich dadurch einen weiteren Sicherheitschecks.

Kongressbiblio Halle

Und dann kommt man aus dem Keller in die Vorhalle, die mir so nicht bekannt war und auch bis jetzt nicht auf Fotos gesehen hatte. In dem dem Hauptlesesaal vorgelagerten Thomas Jefferson Gebäude war früher das Hauptgebäude der Bibliothek. Im Renaissancestil gebaut fasziniert es durch seine Säulen, seine bunten Mosaiken und den Kontrast zwischen dem Marmor und der Ausschmückung - wir konnten uns gar nicht losreisen, der Lesesaal rückte in den Hintergrund. Ein paar Eindrücke der Halle:

Kongressbiblio Decke Kongressbiblio Eingang Kongressbiblio Deckendetail Kongressbiblio Aufgang Tour

Der Lesesaal selbst ist leider nicht begehbar, man kann von einem Balkon aus hineinsehen, aber keine Fotos machen.

Kongressbiblio Prospektsammler

Beim Hinausgehen sahen wir diesen Recycling-Behälter für Prospekte - eine tolle Idee, nur an der Größe (die Amis sind doch sonst immer XXL?) muß noch gearbeitet werden.

Insgesamt: HINGEHEN, wenn man in Washington ist.

Keine Kommentare: