Montag, 17. Oktober 2011

Schnelles Huhn - schneller Beitrag


Dieses schnelle Essen erlaubt auch einen schnellen Beitrag:


Huhn schnell roh

Französisches Mais-Hähnchen, neue Grenaille, Tropea-Zwiebeln, frischer Thymian, französische Höhlen-Champignons, Salz, Pfeffer, Olivenöl, 250 ml Weißwein, 180°C und eine Stunde in den Ofen.

Huhn schnell fertig
Fertig!
(Ach ja, bevor Ihr Euch wundert oder meckert :-), da wir die Haut nicht essen, wird sie auch nicht kross gegrillt. Wer mag, bitte!)

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Praktisch = alles aus einem Topf; solche Essen gefallen mir, da kann man in der Zwischenzeit schon wieder die Küche auf Vordermann bringen und man ist nach dem Essen auch gleich fertig!

Anonym hat gesagt…

Wieder einmal so ein dekadentes Gericht.

Als wenn es keine Nahrungsmittel aus deutscher Produktion gäbe ...

Hesting hat gesagt…

Gerichte wie dieses sind ein Grund dafür, daß ich gern einen Römertopf hätte.
Habt Ihr wirklich keinen Knoblauch verwendet?

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Gell - so schnell nach der Arbeit noch "was ordentlich, warmes" auf den Tisch ohne Aufwand vor- und hinterher, ist schon was feines.

@Anonym
Schön, daß Sie trotzdem die Zeit aufbringen, hier mitzulesen. Mir wär ja die Zeit ja an Ihrer Stelle zu schad.

@Hesting
Einen Römertopf? Habe ich nie vermißt. Eine Auflaufform oder Topf reicht völlig - aber vielleicht ist das auch meine Unwissenheit.
(Knoblauch mußte wg. eines Meetings am nächsten Tag gestrichen werden - kann aber natürlich gerne rein.)

juniwelt hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus und ist genau richtig für meine eher begrenzte Kochlust :-)
Liebe Grüße
Juniwelt

Anonym hat gesagt…

HA... solche Speisen haben mir im Hotel Austria, Österreich serviert! Was für einen Zusammenfall!