Samstag, 8. Oktober 2011

USA - Washington - Franklin Delano Roosevelt Memorial


Neben den Denkmälern für die Opfer der verschiedenen Kriege gibt es auch drei Memorials für die verdiente Präsidenten in Washington - für Lincoln, Jefferson und Roosevelt.

Die Denkmäler für Jefferson und Lincoln gleichen eher Ruhmeshallen mit großen, hohen Säulen, überlebensgroßen Statuen, und hochgesetzten Gebäuden. Außerdem hallt es tatsächlich extrem und die hier geforderte Ruhe hat eine Lautstärke, die uns schnell wieder aus dem Inneren trieb.
Trotzdem ein paar Eindrücke:

Lincoln Memorial
Lincoln Memorial

Lincoln
Lincoln überlebensgroß im Inneren des Memorials

Jefferson Memorial  
Jefferson Memorial
Roosevelt Eingang

Im Gegensatz dazu überzeugte und bewegte das Memorial für Franklin Delano Roosevelt, der von 1933 bis 1945 Präsident der Vereinigten Staaten war. Es ist keine Halle, weniges ist größer als in Realität und man kann es durchlaufen.
Eher grau gehalten, besteht es aus vier Teilen, die die vier Amtszeiten von Roosevelt symbolisieren.
Beeindruckend ... und auch umstritten, da Roosevelt in einem Rollstuhl sitzend dargestellt wird. Verschiedene Wasserflächen, Brunnen und Wasserfälle symbolisieren ebenfalls die verschiedenen prägenden Zeiten wie die Weltwirtschaftskrise oder den zweiten Weltkrieg.
Mrs Roosevelt  
Mrs. Roosevelt, die sich für die UN engagiert hat
Suppenkueche
Weltwirtschaftskrise - anstehen in der Suppenküche

Roosevelt Hund allein
Roosevelt Hund
Seht Ihr den Unterscheid zwischen den zwei folgenden Bildern?

Ein Besucher hatte seinen Service-Hund kurz mal dazu gebracht, neben Fala, dem berühmten Hund Roosevelts, zu posieren.
Inzwischen gibt es in der Nähe noch ein Martin Luther King Memorial, das aber erst wenige Tage nach unserem Besuch eröffnet wurde.

1 Kommentar:

lamiacucina hat gesagt…

Die Hunde grosser Köpfe haben selbst grosse Köpfe ;-)