Montag, 14. November 2011

Pita-Brot


So ein selbstgemachtes Pita-Brot zum Kalbs-Gyros aus der Pfanne mit Tsatziki ist etwas sehr feines, geht schnell und gelingt auch Brotback-Anfängern problemlos.

Gefunden bei Küchenlatein:

Pita nah

Pita-Brot
8 Stück
  • 300 g Weizenmehl Type 812
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 1 gestrichener TL Trockenhefe
  • 1 gestrichener TL Zucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 325 ml warmes Wasser
Die Rührschüssel mit heißem Wasser ausspülen. Die Mehle, Hefe, Zucker und Salz in die Schüssel geben, Wasser und Öl hinzufügen und zu einem weichen, klebrigen Teig verarbeiten. Die Schüssel abdecken und 10 Minuten stehen lassen. Einen TL Öl in der Größe eines Eßtellers auf der Arbeitsfläche verteilen.
Den Teig darauf geben und 8 - 10 Sekunden verkneten. Den Teig mit der umgedrehten Rührschüssel abdecken und den Vorgang noch 2x im Abstand von 10 Minuten wiederholen. Dann folgt eine Teigruhe von 30 Minuten.

Den Ofen auf 250°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. In der Zwischenzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte in Stücke von etwa 100 g teilen. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Jede Kugel zu einem etwa 5 mm dicken Fladen ausrollen und weitere 2 Minuten ruhen lassen.

Jeweils zwei Teigfladen auf einen mit Backpapier belegtes Backblech legen und in den Ofen einschießen. 3 - 5 Minuten backen bis der Fladen aufgegangen und leicht gebräunt ist.

Pita

Kommentare:

Calogero hat gesagt…

Lecker. Reisen wir nach Griechenland!

lamiacucina hat gesagt…

wie sieht das Pitabrot innen aus ? Hohl ? Aus der Frage kannst Du ersehen, dass ich noch nie eines gegessen habe.

Mimis Welt hat gesagt…

Mmh, lecker! Vielen Dank für das Rezept, hört sich wirklich machbar an! :)
Lg, Miriam

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Gyros de luxe!

Wilisch hat gesagt…

und, wo bleibt das Gyros Rezept dazu :-)

Julia hat gesagt…

das klingt tatsächlich so, als könnte es auch mir Back-Legastheniker gelingen :)Schöne Idee und sicher 1000 x besser als das Gummi-Zeug ausm Supermarkt!

tobias kocht! hat gesagt…

Das ist sehr schön aufgegangen.

Manuela hat gesagt…

Hört sich sehr lecker an. Vielen Dank für das tolle Rezept.