Montag, 7. November 2011

Sauté de boeuf aux olives


... oder einfach Gulasch mit Oliven - dazu Weißwein und Orangenzesten. Die Grundlage des Rezepts stammt aus der französischen Saveurs Nr. 186. Die andere Mischung und die Kombi Rind und Weißwein hat mich gereizt.


Das Fleisch war wunderbar, zart nach der Kochzeit, aber die Sauce war zu säurelastig, obwohl ich als Weißwein einen säurearmen Bacchus verwendet habe und die Orangen super-süß waren. Ich habe versucht, mit weißem Port und Sahne noch etwas "rundes" zu bekommen - bin aber nur um Nuancen weitergekommen.

Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden - unserem Gast an diesem Tag hats toll geschmeckt, für uns war es ok. 
 
Saute boeuf fertig


Sauté de bouef aux olives
6 Portionen

  • 1 Kilo mageres Rindfleisch (in nicht zu kleine Würfel geschnitten)
  • 2 kleine Bio Orangen
  • 1 große Zwiebel
  • 3/4 l Weißwein (bei mir Bacchus)
  • 2 Zweige Thymian
  • 150 g grüne Oliven (nicht gewürzt)
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 Koblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • (bei mir noch ein Schuß weißer Port und Schlagsahne)
Saute boeuf Rindfleisch


Saute boeuf Orangen

Zesten einer Orange abziehen, Saft beider Orangen auspressen.
Zwiebel in feine Ringe schneiden. Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Fleisch anbraten. Zwiebelringe, Zesten, Oliven, Thymian und die Knoblauchzehen zufügen. Ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze braten, gelegentlich umrühren. 
 
Saute boeuf anbraten


Mit Weißwein ablöschen, den Orangensaft zufügen. Würzen und bedeckt drei Stunden bei geringer Hitze schmoren lassen. Gelegentlich umrühren. Fertig.

Bei uns gab es weiße Polenta dazu.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

auch die Orangen bringen Säure rein, auch wenn sich diese hinter Süsse versteckt.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

vielleicht einfach flambieren?