Montag, 30. Januar 2012

Bratkartoffel-Radieschen-Salat


Die Idee für diesen Salat stammt von Johann Lafer, ich habe diese Beilage anders zubereitet: Statt roher Kartoffeln habe ich gekochte genommen und auch die Salatsauce anders gemischt.

Bratkartoffeln als Grundlage für einen Salat zu nehmen, hat uns ausgesprochen gut gefallen. Der lauwarme Salat mit den knackigen Radieschen (die momentan zugegebenermaßen keine Saison haben) paßte perfekt zu einem Rib-Eye-Steak am Sonntagmittag. 

Bratkartoffel Radieserl Salat

Bratkartoffel-Radieserl-Salat

4 Personen
  • 1 kg Pellkartoffeln vom Vortag
  • Olivenöl und etwas Butter
  • 1 Bund Radieserl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Milder Weißweinessig
  • 1 EL klein geschnittene Petersilie
Pellkartoffeln in ca. 2 - 3 mm dicke Scheiben schneiden, portionsweise in Olivenöl und Butter langsam braten und auf die Seite stellen. Währenddessen Radieserl in dünne Scheiben schneiden und mit den Bratkartoffeln mischen. 

Bratkartoffeln Radieserl Schale

Würzen, mit Weißweinessig kräftig abschmecken, ggf. noch wenig Öl zufügen. Durch das Braten war bei mir genügend vorhanden. Petersilie untermischen und noch lauwarm servieren.

Kommentare:

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Die einfachen Dinge im Leben sind doch oft am Schoensten, wie Bratkartoffeln...in allen Varianten.

Eva hat gesagt…

Bratkartoffel-Salat - wirklich mal was anderes! Muss ich auch mal ausprobieren - danke für die Idee!

Bolli's Kitchen hat gesagt…

schön knackig, ist notiert für den Frühling!

incognita hat gesagt…

Mhhh sieht lecker aus!
Welchen milden Weißweinessig würdest du empfehlen?
Ich gerade immer an sehr kräftige . Einen wirklich guten milden hab ich noch nicht gefunden.

Carmen hat gesagt…

Ich wäre nie selbst auf die Idee gekommen, Bratkartoffeln und Radieschen zu kombinieren, aber das Foto finde ich sehr anregend.

Schöne Grüße
Carmen

Heike hat gesagt…

ah..das merke ich mi rfür die kommende Radieschen Zeit..schönes Rezept..gruß HEike