Dienstag, 15. Mai 2012

Keine Quiche, keine Frittata - aber gut


Es wird ja trotz der vielen Arbeit gekocht, nicht ganz so aufwendig, und auch momentan selbst entbunden von den ewigen Belastungen des Foodbloggers - immer auf der Suche nach neuen Ideen. Der nicht gelesene Zeitschriftstapel mit Pepe e Sale oder Elle à Table wird höher. 

Aber frische Küche muß es sein, der Markt bietet einiges. Mit dem mitgebrachten grünen Spargel und den ersten orangen Tomaten gabs eine Frittata mit mehr Gemüse und viel weniger Eier oder eine Quiche, aber ohne Boden. Also eigentlich keines von beidem, aber trotzdem bestens: 

Keine Frittata nah

Und so wurden 750 g grüner Spargel vorgekocht, 2 orange Tomaten in Stücke geschnitten, 2 Eier mit 100 ml Sahne und 100 ml Milch gemischt. Alles gut mit Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette, Thymian gewürzt in eine flache Form gießen und in den vorgeheizten Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze schieben. 

Keine Frittata roh

Nach 25 Minuten wieder rausholen. Doch mal wieder was neues. :-) Und ein Abendessen für zwei Personen.

Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Ein Ofenomelette?
Ich mag sowas ja total gerne.

Helga hat gesagt…

Die Kombi von grünem Spargel und Tomaten ist doch in allen Varianten immer wieder gut.

daniela hat gesagt…

Mein Stapel an Zeitschriften, die noch gelesen werden wollen, wächst mir auch bald über den Kopf... :)

Nysa hat gesagt…

ofenommelette klingt gut :-) und gefällt!!!