Donnerstag, 3. Januar 2013

Zweiter Versuch - Vinschgerl


Die Versuchsreihe geht weiter: Vinschgerl. Der erste Versuch war ok, aber eben nicht der Rede wert. Ein zweiter Versuch war auf jeden Fall angedacht. Und Frau Kaltmamsell warf in ihrem Kommentar auch gleich das nächste, mögliche Rezept in die Ring - aus dem Blog Einfach guad. Also war mir ihr Wunsch Befehl und ich machte mich an den zweiten Versuch.
Ergebnis: Ok, besser als die erste Version, aber auch von Geschmack und Konsistenz noch ein großes Stück weg vom Ziel.

Mal schauen, ob Frau Kaltmamsell ein weiteres Rezept outsourcen will :-)
Die Reihe wird auf jeden Fall fortgesetzt.

(Hier das Rezept von "Einfach guad" - der Vollständigkeit halber)

Vinschgerl

Vinschgauer Fladen
ca. 12 Stück

Sauerteig
  • 250 g Roggenmehl 997 (bei mir 1150)
  • 250 g warmes Wasser
  • 2 EL Sauerteig vom Anstellgut

Teig
  • 250 g Roggenmehl 997 (bei mir 1150)
  • 200 g Weizenmehl 1050
  • 2 1/2 TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Südtiroler Brotgewürz
  • 10 g Hefe
  • 100 ml lauwarmes Wasser
Möglicher Zeitablauf:


Vinschgerl

Für den Sauerteig alle Zutaten verrühren und 15-20 Stunden gären lassen. 

Vinschgerl Sauerteig

Dann das Mehl mit dem Salz, den Gewürzen und der Hefe verrühren und zu dem Sauerteig geben. Den Teig mit den Knethaken zu einem weichen Teig verkneten, nach und nach das restliche Wasser dazugeben. Feucht zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig das Doppelte seines Volumens erreicht hat.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche die Luft aus dem Teig drücken, in dem der Teig 2x innerhalb von 10 Minuten gedehnt und gefaltet wird (wie ein Briefumschlag). Dazwischen immer wieder feucht abdecken.

Vinschgerl Blech

Den Teig in ca. 100 g schwere Stücke trennen, zu Kugeln formen und dann flach drücken. In Roggenmehl wälzen und auf ein Backblech legen. Mit einem Tuch bedecken und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen, mit Schwaden ca. 25 bis 30 Minuten backen. 

Vinschgerl geschnitten

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Ich werfe dann einmal dieses Rezept in die Runde und das aus dem österreichischen Backbuch Brot backen habe ich auch noch nicht ausprobiert ;-). Bleibt noch genug Spielraum, um DAS Rezept zu finden.

Nathalie hat gesagt…

@ostwestwind
Das hatte ich schon "befürchtet", daß ich noch nicht am Ende meiner Backreihe bin. :-)

kaltmamsell hat gesagt…

Vielen Dank fürs Ausprobieren! Aber ich gebe dir recht: Da geht noch was.