Mittwoch, 13. Februar 2013

Kartoffel-Lauch-Suppe mit Thunfisch-Mousse


DIE Entmistungsaktion über Weihnachten - nämlich das Wegwerfen ALLER alten "essen & trinken"-Hefte - förderte bei einem letzten Durchblättern dieses tolle Rezept zu Tage, aus dem Heft April 2006. Die Mischung aus kalt und warm, aus einfacher Suppe und Mousse, aus Gemüse und kräftiger Fisch-Beilage ist sehr, sehr gut.
Das Thunfisch-Mousse zaubert aus einer "normalen" Kartoffelsuppe ein feine Menü-Suppe.

Lauchsuppe Thunfisch

Kartoffel-Lauch-Suppe mit Thunfisch-Mousse
4 Portionen

Mousse
  • 3 Blatt Gelatine
  • 2 Dosen Thunfisch (à 180 g)
  • 2 TL Senf
  • 2 Sardellenfilets (in Öl, abgetropft)
  • 1 EL Kapern
  • 400 ml Schlagsahne
  • 4 EL trockener Sherry
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
  • etwas Zitronensaft

Kartoffel-Lauch-Suppe
  • 100 g Schalotten (ein Scheiben schneiden)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 g Kartoffeln (grob gewürfelt)
  • 400 g Lauch (grob in Scheiben geschnitten)
  • 20 g Butter
  • 1,2 L Fleischbrühe
  • 100 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
  • etwas Petersilie

Gelatine kalt einweichen. Thunfisch mit Öl, Senf, Sardellen, 1 EL Kapern, 200 ml Sahne und Sherry im Mixer sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Piment und Zitronensaft abschmecken. 4 EL Sahne laufwarm erwärmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und unter das Thunfischpüree mischen. 10-15 Minuten kalt stellen, bis es leicht zu gelieren beginnt.

Restliche Sahne steif schlagen und mit einem Teigschaber nach und nach vorsichtig unter das Thunfischpüreeheben. Abdecken und über nach kalt stellen. (Ich habe keine Sahne mehr untergehoben. War so schon reichhaltig und sehr fein.)

Für die Suppe Schalotten, Knoblauch glasig dünsten. Kartoffeln und Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Brühe und Milch auffüllen, zugedeckt köcheln lassen, ca. 30 Min. Sehr fein pürieren und mit den Gewürzen kräftig abschmecken.

Mit Mousse und Petersilie anrichten.

1 Kommentar:

Huebi hat gesagt…

Also ich mach das jährlich, das entmisten. Ich weide die Hefte allerdings vorher aus so dass ich die besten Rezepte noch habe. Was ich aber mit der Loseblattsamlung mache weiss ich noch nicht. Evtl werfe ich sie mal weg wenn sie zu mächtig wird. Natürlich nicht ohne sie auszuweiden :)