Mittwoch, 13. November 2013

Schoko-Kekse


... oder wie sie bei Foodfreak heißen: Crinkle Cookies 
Diese Kekse waren meine ersten Kekse, die ich je gebacken habe. Entweder ich backe Kuchen oder Plätzle (für Weihnachten). Basta! Kekse sind Krimskram, nichts halbes und nichts ganzes. 
Aber dann schwärmte Petra so sehr von ihnen - ich schritt zur Tat und überwand alle inneren Widerstände. 

Toll! Toll! Toll!
Als kleine Süßigkeit zum Samstagnachmittagskaffee, als Dessert zum Kaffee nach einem kleinen Menü - ideal!

Schokokekse

Schokokekse – Crinkle Cookies
ca. 16 Stück

  • 175 g halbbittere Schokolade (bei mir: Fair Trade 55%)
  • 50 g Butter
  • 175 g Mehl
  • 1/4 TL gemahlene Vanille (bei mir: Mark einer Vanilleschote)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150 g feiner Zucker
  • 60 g Puderzucker
Die Schokolade hacken und mit der Butter im Wasserbad (oder auf niedriger Hitze) unter Rühren schmelzen.

Eier und Zucker schaumig aufschlagen. Die geschmolzene Schokolade und die Vanille einrühren, dann das Mehl mit Backpulver und Salz zugeben. Die Konsistenz ist wie Rührteig. Mindestens 30 Minuten, besser 2 Stunden kalt stellen.

Schokokekse Teig
  

Kugeln von ca. 4 cm Durchmesser abstechen (ich habe zwei Eßlöffel benutzt). In Puderzucker wälzen, mit genug Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche platzieren und dann mit der flachen Hand platt drücken.

Bei 160 Grad 12-15 Minuten backen, bis die Kanten fest werden aber die Mitte noch weich ist. Fünf Minuten auf dem Blech auskühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ersetz mal einen Teil der Schokolade durch Pfefferminzschokolade. DAS ist der Hammer.

Foodfreak hat gesagt…

Freut mich, dass Euch die Kekse so gut geschmeckt haben :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Nathalie.. die Kekse sind sehr lecker... mit dem Tipp der Minzschokolade sind sie umwerfend lecker.
Dabei habe ich weiße Minzschokolade genommen und 3 EL guten dunklen Kakao mit etwas Milch in die Eiermasse. Statt Mehl nehme ich traditionell die Hälfte Dinkelgries und die andere Hälfte gemahlene Mandeln.. ein Traum. Probieren Sie´s. Auch andere Gewürze machen diese Schokokekse sehr fein.
Übrigens verwende ich seit vielen Jahren hauptsächlich frischgemahlenes Dinkelmehl wegen des hohen Eiweis- und Kleberanteils backt es auch Brot hervorragend. Außerdem duftet es wunderbar und schmeckt super gut). Buon appetito. Bella

Nathalie hat gesagt…

@Bella
Leider gehen bei mir Mandeln und Minzschokolade wegen Allergien nicht. Aber sicher gibt es Leser, die diese Variante gerne ausprobieren werden. Danke für den Tipp!
Viele Grüße
Nathalie

Kapseln für Nespresso Maschinen hat gesagt…

Mhhhm. Die sehen so unglaublich lecker aus. Am liebsten würde ich die grad essen, wenn sie aus dem Ofen kommen und noch schön heiss sind. Oh und am Besten mit einem kalten Glas Milch.