Samstag, 24. Mai 2014

CH - Ascona - Ristorante La Brezza


Und weiter gehts im Tessin:
Dieses Mal mit wenigen Worten aber um so mehr Bildern - unser Abendessen im Ristorante La Brezza mit Küchenchef Salvatore Frequente, der uns schon durch den Pastakurs geführt hatte. Wir waren gespannt auf sein Überraschungsmenü. 

Der Service war den ganzen Abend exzellent, aufmerksam und fröhlich. Meine umfangreiche Allergieliste wurde problemlos umgesetzt - großes Lob und Dank an die Crew.

Wein zu Amuse Bouche und Carpaccio:
Essence Satèn - Chardonnay 2009, Antica Fratta, Monticelli Brusati, Brescia

La Brezza Kartoffelcreme
Amuse bouche 
Kabeljaurücken in geräucherter Kartoffelcreme

La Brezza Thunfisch
Thunfischcarpaccio mit Limone, Calamari, Gurke und Wassermelone

Wein zu den beiden nächsten Gängen Risotto und Fisch:
Bianco di Cademario - Müller-Thurgau, Chardonnay, Pinot Grigio 2011, Monti, Cademario

La Brezza Risotto
Parmesanrisotto mit Foie Gras, Scampi und Pane gratuggiato

La Brezza St Pierre
St. Pierre mit verschiedenem von der Zucchini und Safran Nage

Wein zum Milchferkel:
Millepassi Superiore - Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot 2009, Donna Olimpia 1989 Bolgheri, Livorno

La Brezza Milchferkel
Duo vom Milchferkel mit Largo Colonnato, Rhabarber, Senfkörner und Sellerie

Wein zur Nachspeise:
Ermitage Flétrie AOC Marsanne Blanche 2002, Darioly, Martigny 

La Brezza Zitronentarte
Zitronentarte mit Joghurt aus Airolo und sizilianischem Olivenöles 
(bei Kerzenlicht fotografiert)

La Brezza Tee

Was uns im Vergleich zu Restaurants von ähnlichem Niveau besonders auffiel, neben dem natürlich exzellenten Essen und der persönlichen Atmosphäre, war die Frage am Ende des Menüs nicht nur nach Kaffee, sondern auch nach Tee. Es gab ein sehr großes Angebot an (Kräuter-)Tees. 

Ich konnte das Menü mit meinem geliebten Kamillentee abschließen. (Davor hatte ich aber einen der tollsten Süßweine, einen Ermitage Flétrie AOC Marsanne Blanche 2002 aus dem Wallis, den ich je getrunken habe. Und nicht nur ein Glas ...)


La Brezza Weine

Die köstlichen Kleinigkeiten zum Kaffee/Tee und Abschluss des Menüs wie Madeleines, Geleefrüchte, kleine Kuchen und Pralinen wurden nicht einfach nur in Etageren auf dem Tisch platziert, sondern per Servierwagen präsentiert und jeder Gast konnte eine Auswahl treffen. Sehr schöne Idee. 

Ristorante La Brezza im Hotel Eden Roc *****+
Via Albarelle 16 
CH - 6612 Ascona
Telefon 0041 - 91 785 71 71 
Täglich geöffnet von 19 bis 23 Uhr
Die Reise fand auf Einladung von Ticino Turismo sowie der beteiligten Betriebe statt. Wir danken ihnen sehr für die Einladung und die herzliche Gastfreundschaft. Aber wie Ihr wißt, habe ich meinen eigenen Kopf und schreibe von meinen Eindrücken und Gedanken, ohne Beauftragung oder Vorgaben. 

Kommentare:

Houdini hat gesagt…

Schöne Selektion von Gerichten, sieht nach Klasse aus.
Hat ein Milchferkel wirklich Aroma? Eigentlich ist es ja beinahe schade, ein kleines Säulein bereits umzubringen, wenn noch fast gar nichts dran ist.
Ja, noch was, was muss ich tun, um auch eingeladen zu werden von Ticino Turismo?
Gruss, Erich

Anonym hat gesagt…

Grüsse an die lieben Schreiberkollegen.

Da bekommt man Huuu uu u unger!!!

Grüsse aus Locarno - Minusio.
Schön Euch auf dem Tessin - Trip kennengelernt zu haben.

Wolfgang

Anonym hat gesagt…

Gruss an Houdini.

Unglaublich gut schmeckte das Schweinchen.
Ich kam auch in den Genuss.
Ein Erlebnis.
Wie alles auf dieser Reise.
Geschmacksbomben!!!

Wolfgang

Nathalie hat gesagt…

@Houdini
Ich habe den Fleischgang ausgelassen - ich konnte nicht mehr. Aber der Herr der Cucina war sehr angetan vom Schweinderl und dessen Geschmack.

Und wie Du eingeladen wirst? Hmmm. Du als Schweizer solltest doch Beziehungen haben. :-)
(Wir sind gefragt worden.)


@Wolfgang
Auch wir haben uns sehr gefreut! Eine tolle Runde.
Und nach einer Woche Pause würden auch wir wieder was essen. :-)