Donnerstag, 14. August 2014

Backhendl


Eine frische Hühnerbrust, zwei, drei Salate, Sonnenschein und ein Balkon - fertig ist ein sommerliches Samstagmittag-Essen. Dazu ein kühles Tegernseer Spezial und die Welt ist in Ordnung. 

Backhendl

Backhendl 
(2 Portionen)
  • 1 Hähnchen oder die Brüste von zwei kleinen Hähnchen
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Mehl
  • 150 g Semmelbrösel
  • Fett zum Ausbacken (z.B. Sonnenblumenöl)
Das Hähnchen außen und innen abspülen und abtrocknen und in insgesamt 8 Stücke zerteilen: Brüste herausschneiden und jeweils halbieren, Keulen abtrennen und halbieren. Nach Belieben die Haut entfernen.
Wenn nur die Brüste verwendet werden, diese in die gewünschte Größe schneiden. 

Die Eier verquirlen. Die Hendlstücke mit Salz und Cayennepfeffer kräftig würzen, in Mehl wenden, durch die verquirlten Eier ziehen und in Semmelbröseln wenden. 

Fett in einer hohen Pfanne erhitzen, panierte Hendlstücke darin frittieren, dabei einmal drehen.  Die Backhendlstücke auf Küchenpapier abtropfen lassen, auf Tellern anrichten und z.B. mit Zitronenspalten garnieren sowie mit Salat servieren. 

Keine Kommentare: