Samstag, 17. Januar 2015

F - Bram - Canal du Midi


Wenn wir erzählen, daß wir im Languedoc waren, ist die erste Frage, ob wir eine Hausboot-Tour auf dem Canal du Midi gemacht hätten. Nein, haben wir nicht. Wir wollten beim ersten Aufenthalt in dieser Region flexibel und mit Auto unterwegs sein, um ggf. beim zweiten Mal eine Strecke auf dem Kanal zu wählen, die unserer Vorstellung entspricht. 

Aber natürlich kreuzte der Canal immer wieder unsere Route. Und einen Samstagvormittag lang wanderten wir an ihm entlang. Herrlich entspannend, ruhig und eingehüllt von herbstlichem Licht ging es einige Kilometer parallel zum Wasserweg zu Fuß. Eine Idylle, die wir am nächsten Tag dann bei herrlichstem Wetter noch mal genossen - dieses Mal zu zweit an Bord eines kleinen Elektrobootes und mit der grandiosen Geschwindigkeit von 5 km/h zwischen zwei Schleusen in der Nähe von Bram. 
Entschleunigend, entspannend, empfehlenswert!


Canal du Midi 1

Canal du Midi 2

Canal du Midi 3

Canal du Midi 5

Canal du Midi 4

1 Kommentar:

Foodfreak hat gesagt…

Mein früherer, sehr geschätzter Chef bei einem großen europäischen Elektronikkonzern hatte an der Sorbonne studiert... und erzählte ab und zu von seinen Hausboottrips auf dem Canal du Midi. Er und seine Frau hatten auf dem Boot Fahrräder, mit denen sie ins Umland fuhren, und Brot und Käse und Wein (in einem eigens mitgeführten Kanister) kauften - und es klang immer sehr wie das gute Leben... insofern hoffe ich, hier auch noch mal von einem solchen Trip zu lesen (da ich kein Französisch spreche, jedenfalls nicht über rudimentäre Einkaufsverständigung hinaus, ist F für mich terra incognita.)