Mittwoch, 18. Februar 2015

Rosenkohlquiche mit Kopfsalat


Wintergemüse-Küche vom Feinsten - ein Mürbeteigboden, darauf Bauchspeck, Rosenkohl und ein Eierguß. Ergänzt mit einem feinen Kopfsalat. (Wer es lieber ganz vegetarisch mag, läßt einfach den Speck weg.) Mir gefällt diese würzig-rauchige Geschmackskomponente ausgesprochen gut. 

Rosenkohlquiche 

Rosenkohlquiche
24 cm Quicheform

Mürbeteig 
  • 200 g Mehl 
  • 1 EL Zucker 
  • Salz 
  • 120 g Butter
  • 1 Eigelb 
Belag
  • 100 g Bauchspeck, in feine Streifen geschnitten 
  • 350 g Rosenkohl
  • 200 ml Milch 
  • 100 g Crème fraiche 
  • 3 Eier 
  • Salz
  • Pfeffer 
  • Piment d'Espelette
  • frisch geriebene Muskatnuss 

Alle Zutaten für den Mürbeteig rasch vermischen und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 

Rosenkohl putzen, halbieren und bißfest kochen. Den Bauchspeck in einer beschichteten Pfanne etwas anschwitzen. 

Backofen auf 200°C vorheizen. 

Milch, Crème fraiche und Eier verquirlen, würzen. Form fetten, Teig dünn ausrollen und die Form mit einem ca. 3 cm hohen Rand auslegen. Rosenkohl mit der Schnittfläche nach oben darauf verteilen, ebenso die Speckstreifen, und mit der Eiersahne begießen.
Im Ofen auf der zweiten Schiene von unten 30 bis 40 Minuten backen.

Keine Kommentare: