Mittwoch, 25. März 2015

Hendlbrustsalat


Ihr habt ihn schon öfters in der Stattkantine gesehen, den Hühnerbrustsalat, der sich wunderbar zur Resteverwertung eignet. 
Die Hühnerbrust dafür kann von einem gegrillten oder einem gekochten Hähnchen sein - und natürlich könnt Ihr auch andere "Hühnerreste" dafür verwenden. In der heutigen Variante ist er mit Tomaten und Gurken gemacht, auch hier sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt - Brokkoli, Paprika, Erbsen, was immer Ihr mögt, könnt Ihr untermischen. 

Huehnerbrustsalat

Hühnerbrustsalat
2 Portionen
  • 2 gekochte oder gegrillte Hühnerbrüste ohne Haut
  • 1 kleine Salatgurke
  • 10 Cocktailtomaten
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
  • Sonnenblumenöl
  • Weißweinessig
Hühnerbrüste in Stücke schneiden, ebenso die Gurke, Tomaten vierteln. Aus den übrigen Zutaten eine Salatsauce herstellen und zu Huhn und Gemüse geben. Gut vermischen, im Kühlschrank ziehen lassen. 

1 Kommentar:

loeffeldieb hat gesagt…

Wie schön! Wollte gerade dieser Tage mal fragen nach dem Rezept, da ich mir jedesmal gedacht habe: Wie?!
:)