Sonntag, 19. Februar 2017

Gnocchetti sardi


Manchmal geht es schnell - da brachte Claudio ein Bild seiner Gnocchetti sardi auf Instagram und schon stand der Plan für's Essen. Endlich kam auch mein Garganelli-Brett mal wieder zum Einsatz. 
Schnell und problemlos gemacht sind sie eine schöne Nudelalternative.  

Gnocchetti Sardi

Gnocchetti sardi
(4 Personen)
  • 300 g Hartweizengrieß (Semolina)
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • Salz
Die Zutaten zu einem glatten, kompakten Teig kneten. Bei mir machte das die Kitchen Aid in gut 10 Minuten. Den Teig abgedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen. 

Den Teig zu fingerdicken Rollen formen und in kleine Stücke (kleiner 1 cm) schneiden. Diese mit Daumendruck über ein bemehltes Gnocchi/Garganelli-Brett drehen. (Video)

Mit Mehl bestäuben. Pasta im kochenden Salzwasser al dente kochen. Abgießen und mit der bereit gestellten Sauce und Fleisch mischen. 

Bei uns gab es die Gnocchetti sardi mit Ragu' napoletano

Gnocchetti Sardi con ragu napoletana

1 Kommentar:

Barbara Furthmüller hat gesagt…

Die Gnocchi sehen echt klasse aus!